Sieg gegen den FC Silbertal

Wie immer gegen Silbertal taten sich die Tostner zu Beginn etwas schwer, das Spiel war lange ausgeglichen. Doch dann schießt Torwart Flo Preiml lang aus, Stürmer Ben Onwuka übernimmt direkt und erzielt den erlösenden Führungstreffer. Der Bann ist gebrochen und der FC Tosters dominiert ab diesem Zeitpunkt das Spiel. Kurz vor der Pause schlägt Ben wieder zu, diesmal per Kopf. In Hälfte zwei haben die Marine-Blauen viele hundertprozentige Chancen, nach 70 Minuten hätte es locker 6:0 stehen können. Der FC Silbertal gewinnt kurz Oberwasser, ehe Trainer Andi Laumann sich links vorne löst und den Endstand fixiert. Jetzt fehlt den Tostnern im letzten Spiel nur noch ein Punkt zum Titelhattrick. Anbei die aktuelle Tabelle.

4:3 Erfolg gegen Brand

Der Feldkircher Vorstadtclub gewinnt gegen den FC Gletscherelf Brand verdient mit 4:3. Mit diesem Sieg ist man der erfolgreichen Titelverteidigung einen großen Schritt näher gekommen. Die nächste Möglichkeit drei Punkte einzufahren, gibt es bereits nächsten Samstag im Spiel gegen den FC Silbertal. Los geht's in Nenzing um 16:30 Uhr.

Geschenk eines Arabisch-Deutsch-Wörterbuch

Im Rahmen unseres gestrigen Heimspiels hat unser Islam von Gernot Büchele ein Arabisch-Deutsch-Wörterbuch überreicht bekommen. Vielen, vielen Dank Gernot für deine Unterstützungen und die treuen Besuche unserer Veranstaltungen!

Nächster Neuzugang beim FC Tosters

Toshiya KURIHARA (36) aus Tokio heißt unser nächster Neuzugang. Der Japaner wird vornehmlich die alten Herren unseres Vereins verstärken und arbeitet als Architekt in Feldkirch. Herzlich Willkommen Toshi beim FC Tosters 99!

Freundschaftsspiel gegen Asylwerber

Der FC Tosters 99 hat vor kurzem eine Mannschaft des Asylwerberheimes der Schulbrüder in Tisis zu einem Freundschaftsspiel eingeladen. Ort des Kicks war das Waldbadstadion in Gisingen. Zahlreiche Zuschauer sahen ein spannendes Spiel. In der ersten Hälfte kamen die Altherren des FC Tosters 99 zum Einsatz. Spielstand nach 45 Minuten 1:3. So musste die Kampfmannschaft der Marine-Blauen den Rückstand der Altherren aufholen und das gelang. Nach 90 Minuten lautete der Spielstand 3:3. Da es einen Sieger geben „musste“ kam es zum Elfmeterschießen, das die Asylwerber knapp für sich entscheiden konnten.